top of page

Führung bedeutet Selbstführung - klar! Und Führung bedeutet fühlen? Ja!







Wir müssen uns erst daran gewöhnen, dass unsere Gefühle am Arbeitsplatz genauso gegenwärtig und wictig sind wie in unserem privaten Umfeld und wir

nur in unserer Wahrhaftigkeit präsent und professionel sind.

In vielen Köpfen blockiert immer noch eine Idee des "professionellen Ichs", ein Mensch versteckt hinter der Arbeitsmaske die internen und externen Arbeitsbeziehungen. Burn out und Krankenstände zeugen vom Scheitern des Versuchs bei der Arbeit sich selbst, seine Gefühle zu unterdrücken.

Wie wir Wahrhaftigkeit am Arbeitsplatz leben ohne dabei jede professionelle Beziehung in eine Privatangelegenheit zu verwandeln und wie wir dann als Team mehr bewirken und sind, als die Summe unserer Teiler, das ist der Weg auf dem ich dich und euch leidenschaftlich gerne begleite.



Comments


bottom of page