top of page

connecting-circle Grundannahmen und Empfehlungen II


"... Ich mach mir die Welt widde widde wie sie mir gefällt..." Pippi Langstrumpf

Wir könnten auch sagen: "Ich mach mir meine Welt (auch wenns mir nicht gefällt)"


Selbstverantwortung als Grundlage für inneres Wachstum

Wenn ich die volle Verantwortung für meine Erfahrungen, meine Gefühle und Gedanken übernehme gehe ich bewusst raus aus der „Opferrolle“, weg vom Vorwurf und hin zu ehrlicher Selbstbeobachtung.

Dann kann ich entscheiden: Love it! Leave it or change it.

Verantwortung für die eigene Erfahrung zu übernehmen bedeutet die eigene unbestreitbare Wahrheit, die jenseits von Projektion und Schuldzuweisung liegt zu entdecken und zu benennen. Die Antwort liegt in mir selbst.


Wenn ich konsequent Selbstverantwortung übernehme lerne ich auch meine Schattenanteile und Projektionen zu mir zu nehmen und zu integrieren und damit er-wachsen zu werden.

Selbstverantwortung heisst auch, dass ich meine Grenzen zum Ausdruck bringen kann und in klaren Ich-Botschaften kommuniziere.

Ich bin mir meiner Wirkung auf andere bewusst und freue mich über ehrliches Feedback. Wachsen tut manchmal weh und Wunden die weh tun heilen wenn wir sie nicht immer wieder aufkratzen. 


Comments


bottom of page